Das Jagdmesser – Der Allrounder für Ihr Abenteuer

Das Jagdmesser – Der Allrounder für Ihr Abenteuer

böker speedlock 2Das richtige Messer kann Ihnen in jeglichen Situationen helfen. Viele Abenteurer wünschen sich ein Messer mit überlebensnotwendigen Funktionen. Das Jagdmesser soll nicht nur dazu genutzt werden bestimmte Materialien zu schneiden, sondern auch die Funktion eines üblichen Werkzeugs aufweisen. Weiterhin ist es für viele Abenteurer sehr wichtig, dass für das Einklappen kein zusätzliches Etui gefordert wird, sondern, dass der Messergriff selbst die Scheide ist.

Wichtig für ein Messer ist die passende Größe und das richtige Gewicht, damit es beim Schneiden und Zerlegen nicht wegrutscht. Das bedeutet im Endeffekt für den Nutzer, dass es einerseits sicher zu handhaben ist und andererseits ist der Komfort natürlich nicht außer Acht zu lassen.

Unter anderem sollte das Messer ein wahrer Allrounder sein, sodass es auch Hindernisse beiseite schaffen kann. Das Jagdmesser sollte nicht nur dazu verwendet werden, um Brot und Wurst zu schneiden, sondern auch teilweise auch dazu genutzt damit Dosen geöffnet werden können. Dementsprechend sollte das heutige Jagdmesser ein wahrer Allrounder sein und selbst hartes Material präzises Schneiden können.
Es wird nicht nur zum Jagen sondern auch zum Kochen benutzt. Für die Jagd werden aber auch spezielle Messer verwendet, wie das Hirschmesser oder das Aufbrechmesser.

Auch kann das Messer beim Aufbau von Zelten oder beim Zerschneiden von Verbandsmaterialien sinnvoll verwendet werden.

Wir raten Ihnen zu einem Messer mit klappbarer Klinge, damit Ihr Abenteuer in allen Situationen unterstützt wird.

Bei Einhandmesser kann die Klinge sofort aktiviert werden, mittels einer Handbewegung. Bei einem Zweihandmesser werden jedoch zwei Hände benötigt.

Sie dürfen bei der Auswahl Ihres Jagdmessers die gesetzlichen Bestimmungen nicht außer Acht lassen. Bei feststehenden Klingen darf diese nicht länger als 12 cm sein. Bei einem Klappmesser liegt die maximale Klingenlänge bei 8,5 cm. Die Messer fallen unter dem Waffenschutzgesetz; das bedeutet wiederum, dass das Führen bzw auch das Nutzen eines größeren Outdoor-Messers einen Waffenschein benötigt. Ansonsten machen Sie sich schnell strafbar!